informatikr.de
7Mai/100

Kurzrezension „Windows 7 Professional – Das Handbuch“

Nachdem ich mir vor Kurzem das Buch "Microsoft Windows 7 Professional - Das Handbuch" von Dr. Tobias Weltner aus der Bibliothek geholt habe und im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen habe, möchte ich heute kurz meine Meinung dazu abgeben.

Pro:

  • Alles wird ausführlich durch Screenshots gezeigt und ist somit auch für Anfänger gut verständlich.
  • Neue Funktionen und Möglichkeiten von Windows 7 werden ausführlich mit praktischen Anwendungen erläutert.
  • Buch ist als PDF auf der beiligenden CD enthalten. Man kann einfach unterwegs auf dem Notebook schnell etwas nachschlagen.

Contra:

  • Für erfahrene Anwender (wie mich ;-)) teilweise etwas zu ausführlich.
  • Mehr Infos über das Deployment wären wünschenswert gewesen.

Fazit: Durchaus lesenswert. Das Buch verrät einem aber keine Geheimnisse, das Wissen ist bestimmt auch im Internet verfügbar - das Buch fasst es nur kompakt zusammen.

Im Moment habe ich auch wieder zwei Bücher aus der Microsoft-Welt in der Wohnung stehen: "Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke" (um einen Überblick über alle Microsoft Server-Technologien zu bekommen) und "Microsoft Windows Server 2008 - PKI- und Zertifikat-Sicherheit" (weil mich das Thema persönlich interessiert). Meine Meinung zu den beiden Büchern gibt's dann, wenn ich sie fertig gelesen habe.

5Mai/104

WLAN an der FH Würzburg mit dem NOKIA E71

Ich habe ja bereits zu beginn des Wintersemesters eine Anleitung für das FH-WLAN mit  NOKIA S60 3rd-Edition-Telefonen anhand meines NOKIA E61i geschrieben. Vor kurzem bin ich jetzt auf den Nachfolger - das NOKIA E71 - umgestiegen. Die Konfiguration läuft grundsätzlich identisch ab, es gibt aber eine Einstellung die man anders setzen muss - ansonsten wird man keine Freude haben!

Ich hatte mein E71 genauso wie mein E61i konfiguriert - die Verbindung kam auch zu Stande, aber nach 10 Sekunden flossen keine Daten mehr. Nach Wochen der Verzweiflung bin ich dann auf die Lösung gekommen:

In den Einstellungen von EAP-PEAP müssen die Einstellungen anders als im Bild wie folgt gesetzt werden: PEAPv0 erlauben: ja, PEAPv1 erlauben: nein, PEAPv2 erlauben: nein.

Zwei kleine Schalter, die zu einer unbenutzbaren WLAN-Verbindung geführt haben! Der WEP-Zugang für das FH-WLAN wurde nämlich vor Kurzem abgeschaltet. Geräte, die keine Authentifizierung über 802.1x unterstützen, müssen jetzt draußen bleiben.

Nachtrag: Um eine wirklich stabile Verbindung zu bekommen, muss unter System-Einstellungen-Verbindung-Wireless LAN-Optionen-Erweiterte Einstell. (Warnmeldung mit Ja beantworten) die Automatische Konfiguration auf "Deaktiviert" und dann der Energiesparmodus ebenfalls auf "Deaktiviert" gesetzt werden. Die APs in der FH scheinen Probleme mit dieser Funktion zu haben. Leider reduziert das Deaktivieren des Energiesparmodus die Akkulaufzeit deutlich und lässt das Gerät außerdem ziemlich warm werden.

28Apr/100

Hochschulsport an der Uni Würzburg

Nach dem Abitur hatte ich ja erst mal fünf Monate de-facto Freizeit. Zum Einen war ich in der Zeit - für meine Verhältnisse - sportlich ziemlich aktiv und zum Anderen habe ich mit meinem Vater mehrere zeitaufwändige Projekte rund ums Haus durchgezogen. Mit dem Umzug nach Würzburg und dem Beginn meines Informatikstudiums, hat sich das leider erstmal wieder ins Gegenteil gewandelt.

Um aber nicht einzurosten, weil man nur noch vor der Kiste hockt, bietet die Universität Würzburg ein umfangreiches Hochschulsportprogramm an - auch für FH-Studenten!

22Mrz/105

Vorschau 2. Semester Informatik

Nachdem ich nun knapp eine Woche nach Beginn des Sommersemesters wahrscheinlich alle Veranstaltungen einmal gehört habe, kann ich euch einen kleinen Überblick über die Vorlesungen im zweiten Semester meines Informatikstudiums bieten.

Mathematik II

Mathematik II ist die Fortsetzung von Mathematik I, jetzt aber mit nur noch 2 Semesterwochenstunden. Die Vorlesung ist weiterhin in zwei Gruppen (Analysis/Zahlentheorie) geteilt, umfasst jetzt aber nur noch 4 Semesterwochenstunden und somit 5 CP. Wegen der reduzierten Stundenzahl, gibt es dieses Semester nur noch 2 Übungsblätter, wobei wieder 50% korrekt gerechnet sein müssen um zur Prüfung zugelassen zu werden.

28Feb/100

Prüfungsergebnisse vom ersten Semester

Seit Freitag Mittag sind auf der Website des Studenten- und Prüfungsamts die Prüfungsergebnisse vom ersten Semester abrufbar. Ich bin von den Ergebnissen im positiven Sinne überrascht worden und freue mich jetzt richtig auf das zweite Semester!

Die letzten drei Wochen meiner Semesterferien habe ich zum Teil gearbeitet, mich entspannt, endlich mal wieder ein Buch gelesen (Blackwater: Der Aufstieg der mächstigsten Privatarmee der Welt) und vorallem mein Zimmer grundlegend aufgeräumt.

Die noch verbleibenden zwei Wochen möchte ich jetzt das Buch Einstieg in Java 6 durcharbeiten um meine mittlerweile - nach 2 Monaten ohne Java - eingerosteten Kenntnisse wieder aufzufrischen.

Frage an alle mitlesenden Studenten: Wie habt ihr eure Semesterferien bis jetzt verbracht? Seid ihr mit euren Leistungen im letzten Semester zufrieden?

6Feb/103

Das erste Semester – ein Rückblick

Prüfung Mathematik INachdem am Donnerstag die, doch recht stressige, Prüfungsphase mit dem Leistungsnachweis in Mathematik I geendet hat, kann ich mich jetzt in den Semesterferien, nach viel zu langer Zeit, wieder meinem Blog widmen. Nach den Prüfungen kann ich jetzt eine Ergänzung zu meiner Übersicht über das Studium vom Dezember liefern.

Grundsätzlich war ich mit allen Lehrveranstaltungen zufrieden und fand sie auch meist sehr interessant. Hier nochmal im Detail meine abschließende Meinung und Tipps:

26Dez/092

Weihnachtsverlosung: Die Gewinner

Zuallererst möchte ich mich sehr herzlich bei allen Teilnehmern der Verlosung von 3x2 Lizenzen von SYNCING.NET bedanken! Es hat mich sehr gefreut, dass sich alle Teilnehmer so eine Mühe gemacht haben, zu beschreiben warum Sie die Lizenzen gewinnen möchten. Leider hatte ich aber nur 3 Lizenzen zur Verfügung und konnte somit nicht allen Teilnehmern an Heiligabend noch ein Geschenk machen.

Gewonnen haben: Dominik G., halsfee und Andreas Ellinger.

Allen anderen Teilnehmern wünsche ich für die nächste Verlosung bei informatikr.de (auch wenn ich noch nicht weiß, wann diese stattfindet) viel Glück und hoffe, dass ich trotzdem euer Interesse für dieses Blog wecken konnte!

18Dez/097

Weihnachtsverlosung: 3×2 SYNCING.NET Professional

syncing_net_proHeute möchte ich kurz die Software SYNCING.NET Professional vorstellen - gerade für Studenten ein extrem nützliches Tool. Wer kennt das nicht, der Desktop Rechner mit allen Dateien und den Emails im Outlook (für viele Stundenten sehr günstig erhältlich!) steht in der Wohnung, aber man möchte schnell auf die Hausaufgabe von gestern zugreifen oder nach der Email mit neuesten Infos von Uni schauen. Natürlich könnte man hierfür einen Hosted Exchange Account oder Webspace anschaffen - doch möchte man seine persönlichen Daten einer unbekannten Firma anvertrauen?

SYNCING.NET verfolgt hier einen anderen Ansatz: Der Datenaustausch zwischen den PCs erfolgt direkt über Peer-to-Peer, es werden also keine Dateien bei SYNCING.NET gespeichert. Zur Sicherheit werden eure Daten bei der Übertragung mit einem - dem Hersteller unbekannten - 256 bit AES Schlüssel chiffriert! Diese Software ist eine der wenigen auf dem Markt, die problemlos auch Outlook Datendateien über das Internet übertragen können. Leider gibt es sie im Moment nur für Windows, aber das hat ja immer noch einen Marktanteil von knapp 90 Prozent...

SYNCING.NET wurde in c't 17/09 als bestes Sync Tool ausgezeichnet!

10Dez/0915

Informatikstudium im 1. Semester

In letzter Zeit hat die von mir gewohnte Frequenz, mit der neue Artikel erscheinen leider nachgelassen. Die Schuld dafür gebe ich zum größten Teil meinem Studium, aber natürlich mag auch Bequemlichkeit dazugehören.

Jetzt gegen Mitte Dezember geht es langsam aber unaufhörlich auf die Prüfungszeit zu. Unseren ersten Leistungsnachweis haben wir am 12. Januar 2010 in Englisch. Um Außenstehenden mal einen Einblick in das Informatikstudium im ersten Semester zu ermöglichen, möchte ich kurz unsere aktuellen Lehrveranstaltungen, die Anfang 2010 geprüft werden, kurz vorstellen.

Einführung in die Informatik

In dieser Lehrveranstaltung mit 4 Semesterwochenstunden werden die grundlegendsten Elemente der Informatik behandelt um uns Studienanfängern die Entscheidung zu erleichtern, ob wir uns für das richtige Studium entschieden haben. Wichtige Teile des Stoffs sind: Grundlagen von Betriebsystemen, Algorithmen, Datenstrukturen und Programmiertechniken.

Die Inhalte dieser Lehrveranstaltung sind mir zum großen Teil noch nicht bekannt und so wird es wohl für mich die schwerste Prüfung werden. Studenten die schon eine Ausbildung als Fachinformatiker hinter sich haben sind natürlich in diesem Fach besonders im Vorteil!

30Nov/090

Studentische Vollversammlung an der FH Würzburg

Diesen Donnerstag fand im Aldi Süd Hörsaal der FH Würzburg eine Studentische Vollversammlung statt. Der Anlass war natürlich der aktuelle Bildungsstreik in ganz Europa: Der Präsident stellte sich Fragen der Studenten und es wurde über das Vorgehen der Studenten der FH im Bildungsstreik abgestimmt.

Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Begrüßung durch den politischen Sprecher der FH. Seinen Namen weiß ich leider nicht, da er sich zu Beginn nicht vorgestellt hatte...

Kurz danach, wurde dann der Präsident ans Mikrofon gebeten um Fragen aus dem Plenum, sowie vorher an die Studentenvertretungen gesandte Fragen zu beantworten. Begonnen hat die Frage-Antwort-Runde noch relativ ruhig mit ein paar Fakten vom Präsidenten:

Kategorien

informatikr.de bei Facebook

Archive

Verzeichnisse

Meta