informatikr.de
19Nov/092

Bing Vortrag an der FH Würzburg

Bing Visual Search

Bing Visual Search

Dass man keine große Universität sein muss, um interessante Redner zu gewinnen, hat heute meine Hochschule, die FH Würzburg bewiesen. Im Aldi Süd Hörsaal sprach heute der Director of Search at Microsoft, Stefan Weitz (Bild, Twitter) über neue, interessante  und vor allem außergewöhnliche Features bei bing, mit denen man dem Marktführer Google Marktanteile abnehmen will.

Wegen Stau auf der A9 hat er knapp 4 Stunden gebraucht um mit dem Auto von München nach Würzburg zu kommen, was den Vortrag um circa 20 Minuten verschoben hat. Nach ein paar Scherzen von Prof. Mario Fischer über die anwesenden MacBook- und iPhone-Nutzer in den ersten Reihen, die ihr Gerät lieber in Sicherheit bringen sollten, war die Wartezeit aber nicht weiter tragisch, im Hinblick auf den Vortrag hat sie sich wirklich gelohnt!

Zu Beginn hatte Stefan Weitz gezeigt, dass ihm natürlich die Marktdominanz von Google sowie die Zufriedenheit seiner Nutzer bekannt ist, sie aber darauf hinarbeiten die Funktionsweise von Suchmaschinen grundsätzlich umzukrempeln. Bings Ansatz ist es, dem User nicht nur einfach gecrawlte Suchergebnisse zu liefern, sondern echten Mehrwert zu bieten. Man möchte von der "Search Engine" zur "Decision Engine werden. Zum Beispiel versucht man, einzelne Suchbegriffe, wie "traffic" dem Wunsch des Users zuzuordenen: Sucht er nach der Band Traffic oder möchte er die Verkehrsituation in seiner Gegend wissen? Hierzu setzt Microsofts Bing auch darauf, Informationsquellen wie Wetter oder Verkehrsinformationen einzukaufen.

Daraufhin stellte er uns die Fähigkeiten von Bings Visual Search vor, indem er sich eine Kamera aussuchte. Diese kann man nach Verschiedenen Aspekten filtern (Auflösung, Typ, ...) und bekommt dann die in Frage kommenden Modelle als Bild angezeigt. Ein Klick darauf liefert sofort einen Preisvergleich, sowie Produktbewertungen, die zum Beispiel von Amazon geladen werden. Um diese Shopping-Funktion weiter zu promoten, bietet Microsoft das Programm Bing Cashback an, wo Käufer dann von Bing einen Teil des Kaufbetrags zurückerhalten.

Für mich das interessanteste Feature, war die Suche nach "flights to seattle". Bing liefert hier die passenden Flüge, nebst einer Prognose ob die Preise wohl fallen oder steigen werden, so dass man Bescheid weiß, ob jetzt der richtige Zeitpunkt zum Buchen ist. Um die perfekte Entscheidung treffen zu können, kann für jeden Fall (Steigen/Gleichbleiben/Fallen) noch die dazugehörige Wahrscheinlichkeit angeschaut werden.

Abschließend kam er dann noch zu Twitter: Bing ist die einzige Suchmaschine die aktiv Twitter durchsucht und Suchergebnisse auch wirklich sinnvoll anzeigen kann, indem zum Beispiel RTs und Adult Content entfernt werden. Nachdem Prof. Fischer zu Beginn der Veranstaltung gleich den Hashtag #iwibing an die Tafel geschrieben hat, gibt es auch bei Twitter viele Eindrücke von der Veranstaltung.

Grundsätzlich versucht sich Bing meiner Meinung nach zu einer Art Mischung aus Google und Wolfram Alpha zu machen, was prinzipiell ein sehr guter Ansatz ist, aber auch die Gefahr birgt, die Seite mit Features zu überladen. Leider sind all diese Features im Moment nur in den USA verfügbar, wann sie in die deutsche Version von Bing integriert werden ist noch nicht bekannt .

Nach all den tollen Features von Bing muss ich aber auch noch mein Lob an den Referenten aussprechen, der Vortrag war sehr lebhaft und unterhaltsam - amerikanischer Stil eben. Für die Zukunft hoffe ich, dass ich während meines Studiums noch mehr interessante Vorträge, wie diesen hören werde.

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Wirklich eine gute Sache solch einen Dozenten an die FH Würzburg zu holen. Bing glänzt zwar nicht mit einem großen Marktanteil, macht sich aber dennoch Gedanken wie die Suchmaschine der Zukunft aussehen könnte.

  2. Vielen Dank für die gute Konnte leider nicht dabei sein. Ich seh schon ich hab etwas verpasst.


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.

Kategorien

informatikr.de bei Facebook

Archive

Verzeichnisse

Meta