informatikr.de
6Okt/096

Die ersten Tage

StudienplanNachdem ich jetzt nach den ersten zwei Tagen alle Vorlesungen an der FH Würzburg - zumindest kurz - gehört habe, möchte ich hier berichten. Krankheitsbedingt wird mein heutiger Artikel leider etwas kürzer ausfallen, da mich eine Erkältung erwischt hat.

Zu meiner ersten Vorlesung, Mathematik I, habe ich ein etwas zwiegespaltenes Verhältnis, was auch daran liegen kann, dass die Vorlesung von zwei Dozenten gehalten wird, die sich nach jeweils 90 Minuten abwechseln, da unser Studiengang in zwei Gruppen geteilt ist. Die Dozentin, die über Analysis und Lineare Algebra referiert, fährt - zumindest bis jetzt - einen eher theoretischen Unterricht. Ich gehe aber davon aus, dass wir zu diesem Stoff auch noch praktische Aufgaben rechnen werden. Der andere Matheteil war völlig konträr, eigentlich wie Schule. Das Skript wurde mit Overhead-Projektor präsentiert und zu jedem Thema Aufgaben mit den Studenten gerechnet - das fand ich gut!

In Programmieren I wurden wir ebenso wie in Mathe geteilt, jedoch nach irgendeinem Verfahren, das die beiden Dozenten untereinander ausgemacht hatten, ein Fünftel der Informatiker hat Programmieren bei den Wirtschaftsinformatikern und umgekehrt. Ich bin bei den Wirtschaftsinformatikern gelandet (Das letzte Fünftel... Nachname mit W...), finde das aber nicht schlecht. So lernt man andere Leute kennen! Zur Vorlesung selbst kann ich noch nicht viel sagen, da wir fast ausschließlich Organisatorisches besprochen haben. Es scheint aber stressig zu werden...

Heute Morgen war ich dann um 8:15 Uhr in Fachenglisch. Die Dozentin ist sehr sympathisch und hat meiner Meinung nach ein gutes Unterrichtskonzept, da alle Teilnehmer gut eingebunden werden. Für Teilnehmer die mit Englisch Schwierigkeiten haben, wird als zusätzliche Prüfungsvorbereitung ein Brückenkurs angeboten. Um sich selbst besser einzuschätzen konnte man auf der eLearning Plattform der FH Würzburg-Schweinfurt an einem kleinen Einführungstest teilnehmen - ich bin auf mein Ergebnis gespannt, weil ich die Unicert 3 Zertifizierung interessant finde, das aber nur mit guten Englischkenntnissen Sinn macht.

Die letzte Vorlesung für heute war dann "Einführung in die Informatik". Eine sehr theoretische Materie, die sich mir noch nicht so ganz erschließt. Ich werde im Laufe der Woche mal das Skript näher anschauen und hoffentlich dann etwas mehr durchsteigen. Nächste Woche wird uns zu dieser Zeit der Vorsitzende der Prüfungskommission die SPO vorstellen - eine wichtige Veranstaltung!

Ein paar Infos zum AWPM (Allgemeines Wahlpflichtmodul) Folgen in Kürze, im Moment ist das Belegungsverfahren noch im Gange. Ich werde mich jetzt wohl aber für Intensive Written English als erste Wahl, Personalmanagement als Zweite, Digitalfotografie als Dritte und Wirtschaftsethik als vierte Wahl entscheiden. Es wird gelost, ich gehe aber davon aus, dass der Englischkurs keine Teilnehmerbegrenzung hat.

Kommentare (6) Trackbacks (0)
  1. Mathe und englisch haben wir erst im 2. Semester.

    Heute haben wir mit Wirtschaftsinformatik angefangen und gestern mit Programmieren. da hab ich ehrlich gesagt schon biserl ANgst bekommen, weil meinte die Note zählt 1/3.
    Gott sei dank fängt es bei 0 an.

  2. da hab ich noch ne Frage wie viele AWPF’s kann man nehmen ?

  3. Hi,

    nach oben hin gibt es keine Grenze. Wieviele AWPFs du belegen musst, steht in deiner SPO.

    Grüße,
    Jonas

  4. bei mir sind es 4 SWS bzw. 5 CP.
    Bist du noch krankgeschrieben ?

  5. Hi Silverbullet,

    ich war nicht krankgeschrieben. Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter 😉

    Grüße,
    Jonas

  6. Geht es weiter mit deinem Blog 🙂


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.

Kategorien

informatikr.de bei Facebook

Archive

Verzeichnisse

Meta