informatikr.de
4Sep/090

Studentische Krankenversicherung

PillenEine Frage die für Studenten in der Familienversicherung erst nach dem 25. Lebensjahr bedeutend wird, betrifft mich als Beamtensohn schon vor Studienbeginn.

In Deutschland muss sich jeder Student grundsätzlich krankenversichern und dies der Hochschule auch nachweisen. Jeder Student, der familienversichert ist, kann bis zum Vollendeten 25. Lebensjahr, der Kindergeldgrenze, in der Familienversicherung bleiben und muss dann auch keine Beiträge bezahlen. Da ich für mich als Beamtensohn allerdings keine Familienversicherung besteht, ist das für mich nicht möglich.

Falls ich in der privaten Krankenversicherung bleiben möchte, muss ich nur innerhalb von 3 Monaten der Versicherungspflicht widersprechen und bleibe dann für die Dauer des gesamten Studiums privat versichert. Ein Wechseln in die Gesetzliche Krankenversicherung ist erst als Arbeitnehmer wieder möglich.

Die Studentische Krankenversicherung bei den gesetzlichen Krankenkassen kostet einen einheitlichen Beitrag in Höhe von 55,55€ für die Krankenversicherung und 11,26€ für die Pflegeversicherung. Für Familienversicherte ist dieser Studententarif erst nach dem 25. Lebensjahr von belang, er kann dann bis zum 14 Fachsemester bzw. bis Vollendung des 30. Lebensjahrs genutzt werden.

Da vor Vollendung des 25. Lebensjahres die Beihilfe 80% der Kosten übernimmt würde mich in diesem Zeitraum die Krankenversicherung nur ca. 40€ im Monat kosten. Bei einer Regelstudienzeit von 7 Semestern für den Bachelor und (hoffentlich) 4 Semestern für den Master hätte ich aber ein Jahr meines Studiums keinen Beihilfeanspruch mehr. Die Kosten für die private Krankenversicherung im Studententarif belaufen sich auf circa 140€ pro Monat - mehr als das dreifache!

Für mich ist also die gesetzliche Krankenversicherung die günstigere Alternative, denn wie oft benötigt man die - zugegeben sehr guten - Leistungen der privaten Krankenkasse? Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden!

Ich werde mich wegen der guten persönlichen Betreuung bei der Barmer versichern, Studenten können jedoch die Krankenkasse frei wählen!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.

Kategorien

informatikr.de bei Facebook

Archive

Verzeichnisse

Meta